Bildung & Jugendarbeit

Landkreis Ludwigsburg

Fallmanagement Schulverweigerung

Sozialarbeiterin mit einer Jugendlichen im GesprächDeutscher Caritasverband e.V. / KNA

Die Mitarbeiterinnen begleiten die Schüler/-innen und deren Eltern bis zu einem Jahr mit regelmäßigen Einzelberatungen, vermitteln passgenaue Hilfen und unterstützen bei der beruflichen Orientierung. Die Hilfsangebote werden jeweils an die individuelle Situation der Jugendlichen angepasst. Dies kann bei Bedarf durch Hausbesuche erfolgen. Die Teilnahme an dem Programm ist freiwillig und kostenfrei.

 

 

Zielgruppe

Jungen und Mädchen ab Klasse 7, die eine Haupt-, (Werk)Real-, Gemeinschafts- oder Förderschule besuchen.

Maßnahmen

  • Schüler/-innen und ihre Eltern werden intensiv betreut und bei der Reintegration begleitet.
  • Eine frühzeitige Berufswegeplanung wird in die Begleitung einbezogen.
  • Nach Rücksprache findet eine enge Kooperation mit anderen Fachdiensten und der Schule statt.
  • Es finden regelmäßige Sprechstunden an den Schwerpunktschulen statt.

 


Das Fallmanagement Schulverweigerung ist ein vom Europäischen Sozialfonds (ESF) in Baden-Württemberg gefördertes Projekt der Caritas Ludwigsburg-Waiblingen-Enz und des Staatlichen Schulamts Ludwigsburg.

Logo europäischer Sozialfonds