News

19.10.2017

Kochbuch: „Gaumenschmaus aus dem Flüchtlingshaus"

Falafel, Tabule, Börek – neben internationalen Gerichten, die auch hierzulande vertraut sind, listet das neue Kochbuch der Caritas Ludwigsburg-Waiblingen-Enz Rezepte, die unbekannter sein dürften. Darunter arabischer Pudding, Grüner Eintopf oder kalte Joghurtsuppe.

Unter dem Titel „Gaumenschmaus aus dem Flüchtlingshaus“ vereint Caritas in dem Kochbuch 21 Lieblingsrezepte von Bewohnerinnen und Bewohnern aus der Flüchtlingsunterkunft Marienheim in Waiblingen. Die Idee dazu hatte die Caritas-Sozialarbeiterin Muhabbet Ciftci-Akdag: „Wir wollten den Menschen die Möglichkeit geben, selbst aktiv zu werden. Denn üblicherweise sind sie in der Nehmerrolle“. Das Angebot kam sehr gut an und stieß auf großes Interesse. Gemeinsam mit den Sozialarbeiterinnen kochten die Flüchtlinge aus Syrien, Albanien, Afghanistan, dem Iran und der Türkei ihre Rezepte und arbeiteten engagiert an der Umsetzung des Kochbuchs mit. „Eine Teilnehmerin rief die Verwandtschaft an, um wirklich sicherzugehen, dass originale Rezept zu haben. Und ein Bewohner aus dem Iran konnte so seiner Kochleidenschaft nachgehen. Ehrenamtlich ist er bereits bei Kirchenanlässen in der Küche tätig“, erzählt Ciftci-Akdag.

Auszug aus dem Kochbuch

Ein Gewinn für alle

Das Kochen sei für alle ein Gewinn gewesen, man sei ins Gespräch gekommen und habe gegenseitig viel über Geschmäcker und Traditionen erfahren. Dabei wurde Deutsch gesprochen. „Das Kochen hat also nicht zur Entstehung des Buches beigetragen, sondern auch zur sprachlichen Festigung bei den Flüchtlingen und damit zur Integration“, erläutert die Sozialarbeiterin.

Ursprünglich war das Kochbuch angedacht als Dank an Ehrenamtliche. Allein im Marienheim arbeiten bis zu 50 Freiwillige. Um den Ehrenamtlichen etwas zurückgeben zu können, wollten viele Bewohner kein Geld für die Kochzutaten annehmen. „Sie wollten zum Geschenk etwas beitragen“, erinnert sich Ciftci-Akdag.

Die Nachfrage nach dem Kochbuch ist mittlerweile so groß, dass Caritas es gegen einen Spendenbeitrag in Höhe von 5 Euro an Interessierte abgibt. Die Spenden fließen in die Caritas-Flüchtlingshilfe.

Sie können hier direkt online spenden und Ihre Adresse angeben oder das Buch per E-Mail bestellen. Wir schicken es Ihnen in beiden Fällen dann gerne zu.